Restaurierung & Sanierung 2012-2018

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

x hintergrund aus + hintergrund an
+ schrift -
english · français · italiano

Abstimmungsgespräch zum weiteren Vorgehen restauratorisch-konservatorischer Bearbeitung des Logenhauses mit Vertretern von ICOMOS

21.07.2014 - Zurück

Der Internationale Rat für Denkmalpflege (ICOMOS) begleitet vornehmlich gebaute Objekte der sogenannten Welterbeliste bei Sanierungs- bzw. Erhaltungsmaßnahmen (siehe Fußnote). Diese Liste enthält seit 2012 auch den Eintrag „Markgräfliches Opernhaus Bayreuth“. Jährlich oder „bei Bedarf“ werden seitens der Fachbauleitung und der Schlösserverwaltung Abstimmungsgespräche initiiert, die am 26.06.2013 und nun am 17. Juli in Bayreuth stattfanden. Dabei konnten die Restauratoren ihre Arbeit vorstellen und anhand von Ergebnissen und Arbeitsmustern über das weitere Vorgehen mit den Kollegen des „ICOMOS-Monitoring“, des Staatlichen Bauamtes Bayreuth und der Bayerischen Schlösserverwaltung München diskutieren.

Situation auf dem Gerüst am 17.07.2014 bei Vorstellung der Arbeitsergebnisse
Abbildung: Situation auf dem Gerüst am 17.07.2014 bei Vorstellung der Arbeitsergebnisse

Eigens zum diesjährigen Termin wurde ein Gerüstrückbau vorgenommen, um die Logenhausfront auf ganzer Höhe, also über drei Etagen vom ersten Rang bis zur Decke, beurteilen zu können. Auch die Beleuchtung mittels neuer LED-Technik in entsprechender Lichtstärke und Farbtemperatur schaffte eine gute Voraussetzung für die Beurteilung der Freilegungs- und Sicherungsmaßnahmen sowie der Retuschen am Eingangsbereich, am Deckengemälde, am Prospekt und an den Rückwänden des Logenhauses.

Die von der ölhaltigen und stark gedunkelten Überfassung der 1930er Jahre befreite Originalfassung des 18. Jahrhunderts ist speziell auf dem Holzträger der Logendecken und Logenrückwände mitunter stark reduziert, was an früheren Wassereinbrüchen und einer rigiden Reinigung vor etwa 78 Jahren gelegen haben mag. Die Verölung der Temperafassung war auf sogenannte Holzschutzmaßnahmen zurückzuführen, bei denen große Mengen Lindan- und PCP-haltiger Substanzen in und auf die bemalten Bretter, Balken (einschließlich sämtlicher hölzerner Reliefs und Skulpturen) und Leinwände gestrichen, gesprüht oder injiziert worden waren. Diese gesundheitsgefährdende Altlast galt und gilt es im Rahmen der laufenden Restaurierung weitgehend zu beseitigen. Mit der Beseitigung späterer Überfassungen und einer Teilwiederherstellung der authentischen Ausmalung des 18. Jahrhunderts wird also auch eine Teildekontaminierung und Reinigung der Raumschale vorgenommen.

Die „optische Harmonisierung“ des Logenraumes mit behutsamen Strichretuschen sollte nach Ansicht der Restauratorinnen und Restauratoren sowie der am Gespräch beteiligten Kollegen von ICOMOS und der Schlösserverwaltung eher zurückhaltend vorgenommen werden und keineswegs die Benutzungsspuren einer 266-jährigen Geschichte durch verschleiernde Überfassungen tilgen. Auf Rekonstruktion verlorener Fassungspartien ist zu verzichten. Die recht unterschiedlichen maltechnischen Situationen und Erhaltungs- bzw. Schadenszustände im gesamten historischen Logenhaus machen allerdings ein differenziertes Vorgehen notwendig. Hier ist nach wie vor eine enge Abstimmung aller Beteiligten erforderlich.

Fußnote: ICOMOS ist die internationale nichtstaatliche Organisation, die sich weltweit für Schutz und Pflege von Denkmälern und Denkmalbereichen und die Bewahrung des historischen Kulturerbes einsetzt. ICOMOS beteiligt sich als Berater und Gutachter an der Arbeit des Welterbe-Komitees und an der Erfüllung der UNESCO-Konvention zum Weltkulturerbe. Nationalkomitees bestehen bereits in mehr als 120 Ländern, und ICOMOS hat außerdem mehr als 25 Internationale Wissenschaftliche Komitees. Das deutsche Nationalkomitee von ICOMOS setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für die Erhaltung von Denkmälern, Ensembles und Kulturlandschaften ein. Um die Fachwelt und Öffentlichkeit zu beraten und das öffentliche Interesse für Denkmalschutz und Denkmalpflege zu fördern, ist das Deutsche Nationalkomitee von ICOMOS u.a. in folgenden Bereichen aktiv:

(Quelle: http://www.icomos.de/)